Donnerstag, 20. September 2012

Ein Klanggeschenk

Was tut man mit einem Geschenk, das man gar nicht möchte?

Weiterverschenken ist die Methode der Wahl. Bald ist wieder Weihnachtszeit und zum alljährlichen Schrottwichteln werde ich wohl eine CD mit den Klanggeschenken von "TaaiYaMa" pressen lassen, die sie über ihrer Homepage taia-antakarana verbreitet.

Den lemurischen Gesang muß man unbedingt gehört haben! Wer dazu nicht entspannt meditieren kann, der macht etwas falsch.

Der Name TaaiYaMa bedeutet nach Eigenauskunft auf der Homepage übrigens "Der goldene Strahl". Das ist eine sehr schöne Übersetzung, die ich jedoch nicht in Google eingeben würde.

Auf der Seite wird mit Begriffen wie "Channeling", "Energie", "Liebe", "Akasha-Chronik" und "Reiki" nur so um sich geworfen, so daß sich jedes Esoterik-Bullshit-Bingo  in Windeseile füllen lassen sollte. (Ein Exemplar habe ich stets griffbereit neben dem Rechner liegen. Und immer wenn ich eine Reihe voll hab, lösche ich den Browser-Cache.)

Abschließend möchte ich mit TaaiYaMa sagen:

Dies ist Mein Dienst an Dich ... 


Ich arbeite energetisch … 

Kommentare:

  1. Schrottwichteln...ja da könnte man einiges loswerden: Vielleicht einfach mal die neue Verfassung vom Königreich Deutschland ausdrucken und verschenken, die macht ja jetzt als PDF-Version optisch was her... oder viel besser: Der Mario hat doch in einem Inserat irgendwo eine kostenlose Massage angeboten. Das einfach mal beim Wort nehmen und das Inserat fürs Schrottwichteln ausdrucken als Gutschein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder einen Gutschein über 20 Engel. Immerhin ist der Euro seit Jahren im freien Fall!

      Löschen
  2. Hi,

    lemu.. ähem,, Gesang? Nun ja, wenn ich unseren Kater beim Füttern unsanft erwische - weil er sich mal wieder mal entgegen unserer Vereinbarung zwischen meinen Füßen rumtreibt - dann klingt das so ähnlich.
    Aber meditieren kann ich damit nicht.
    Ein Freund

    ps: wie unterscheide ich das vom Jaulen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du mußt dich auf die selbe Schwingungsebene versetzen. Resonanz!

      Löschen