Dienstag, 29. Januar 2013

Affen im All. Mit dem Rückstoßprinzip???

Gemäß heise.de hat der Iran eine – offensichtlich auf dem nach Axel Stoll und Peter Schmidt im Weltall nicht funktionierenden Rückstoßprinzip basierende – Rakete ins All geschossen. Mit einem lebenden Affen als höchstwahrscheinlich unfreiwilligen Insassen. Die Rakete soll eine Höhe von 120 Kilometern erreicht haben. Da wir dank Mario wissen, daß iranische Angaben stets zu einhundert Prozent glaubwürdig sind, müssen wir das als gesicherten Fakt hinnehmen. Wo fängt der Weltraum an, Mario? Wie weit kann eine Rakete nun fliegen?

Zur Erinnerung: Gemäß Peter Schmidt funktioniert das Rückstoßprinzip im All nicht. Denn "wovon soll man sich denn im Vakuum abstoßen"?

Jemand sollte der NSL-Truppe besser eine kurze E-Mail schreiben, damit auf dem nächsten Treffen diskutiert werden kann…

Kommentare:

  1. Ich habe es probiert, aber die Antwort ist mehr als kryptisch:

    Guten Morgen Herr Romanowski,
    > wie sie vielleicht der Presse entnehmen konnten, hat der Iran eine Rakte
    ns All geschossen (Link zu heise.de) Wie man aus den Vortraegen von Peter, Schmidt, Axel Stoll und Kawi
    > Schneider weiss, ist es, aufgrund des Vakuums, unmoeglich sich im All
    > durch
    > die sog. 'Rückstoßtechnik' fortzubewegen. Kann es sein, dass der Iran
    > schon lange über die reichsdeutsche Technologie verfügt und diese
    > Meldung
    > lediglich dazu dienen soll, um die Weltöffentlichkeit langsam, unter dem
    > Deckmantel der Manipulation, langsam auf die eine (für viele Menschen
    > unbequeme) Wahrheit vorzubereiten?
    > Ich würde mich freuen, wenn dieses Thema auf dem nächsten NSL-Treffen kurz angerissen werden könnte und hoffe. es endlich mal nach Berlin zu schaffen (meine Mittel sind leider sehr bergenzt) und an diesem Treffen teilzunehmen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Franz Hoehnschuber

    P.S.: Hat Ihnen eigentlich mein Buchtip zugesagt? Über eine Rückmeldung
    Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

    Antwort:

    Ich habe hier eine BRD manipuliertBRD SEXISTIN im Haus, das verlangt zum Schutz meiner Kinder volle Konzentration ab, wenn Sie verstehen was ich meine, dreimal hat Sie aus dem Bauchgefühl den Telfonhöhrer 110 aufgelegt, Mongolai gibt es Schamanismus, nur das scheint Sie ab zu halten Ihre Familie zu zerstören, weil den Mongolen bewußt ist was Hellsichtigkeit und den Schlussfolgerungen daraus selbst mit einem passieren kann wenn er unrechtes tut...durch ne Deutsche Partnerschaft wäre ich garantiert schon obdachlso...ich habe vor 5 Jahren eine stolzen Vater hier in der Straße gesehen mit seinem Kind im Kinderwagen ein par Jahre darauf sah ich ihm betteln auf der Straße M H K

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wundervoll! Vielleicht solltest du einen kurzen Post dazu erstellen?
      Der ausufernde Antisexismus ist eine recht neue Psychose von Mario. War klar, daß er den auch bei sich daheim bald entdeckt. Der Begriff "Sexismus" wurde von den Alliierten erfunden, um von den steigenden Energiekosten abzulenken.

      Löschen
  2. Decodiert bedeutet das: Der Affe stamm von Mario ab . . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann gar nicht sein. Laut offizieller NSL-Lehrmeinung gibt es keine Evolution. Der Mensch stammt ja auch gar nicht von der Erde, sondern kommt aus dem Weltall. Die Erde ist ein Strafplanet, schon vergessen!?

      Löschen